Projekttag zum Thema Wald

Am vergangenen Mittwoch führten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 a der Mittelschule Schöllnach zusammen mit ihrer PCB-Lehrerin Julia Schmidbauer und Klassenlehrerin Petra Grübl einen Projekttag zum Thema Wald durch.

 

Nachdem im Vorfeld im PCB-Unterricht bereits Pflanzen und Tiere des Waldes behandelt worden waren, hatte Lehrerin Schmidbauer erste Kontakte mit zwei Wald-Experten geknüpft, dies waren der Jäger Karl Brandl und der Förster des Jagdreviers Schöllnach, Christian Orthen. Gemeinsam wurde ein Vormittag im Wald geplant. Kurz nach Unterrichtsbeginn wanderte die Klasse zum Haus des Jägers Karl Brandl und seiner Frau Martha, die zur Begrüßung auf ihren Jagdhörnern bliesen. Zu Beginn informierte Martha Brandl die Schüler über die Geschichte und Funktion des Jagdhorns, später durften die Schüler auch selbst einmal testen, ob sie den Instrumenten Töne entlocken konnten. Im Anschluss daran berichtete Karl Brandl von der Geschichte der Jägerei, seiner Leidenschaft, und von seinen Aufgaben im Wald. Danach erklärte Förster Orthen die verschiedenen Tierschädel bzw. Tierfelle und ausgestopften Tierexponate, die im Garten der Familie Brandl ausgestellt waren. Bevor dann alle zur weiteren Erkundung in den nahe gelegenen Wald aufbrachen, stärkten sie sich mit einer Brotzeit aus Bauernbrot und Hirschsalami, die vom Wild-Berghof Buchet gestiftet worden war. Auf dem Weg zum Wald nahmen sich Förster Orthen und Jäger Brandl viel Zeit, die zahlreichen Schülerfragen zu beantworten. Im Wald zeigte der Förster den Schülern dann Merkmale verschiedener Baumarten, Bäume, die vom Borkenkäfer befallen waren sowie Wildspuren an den Bäumen und andere Besonderheiten des Waldes. Außerdem erklärte er den Schülern, was beim Fällen von Bäumen beachtet werden muss und zeigte ihnen den Umgang mit der Motorsäge in der Praxis. Zum Abschluss führten die beiden Referenten die Klasse zu einem riesigen Dachsbau im Wald, bevor man wieder zur Schule zurückkehrte. Dort kamen die Schüler zwar erschöpft, aber mit vielen Eindrücken und Informationen bereichert, an. Klassensprecher Timo Zacher bedankte sich beim Ehepaar Brandl und Förster Orthen für den lehrreichen und abwechslungsreichen Vormittag sowie das zur Verfügung gestellte Anschauungs- und Informationsmaterial. Alle waren sich einig, dass Unterricht außerhalb des Klassenzimmers Spaß macht und der Vormittag ein großer Gewinn war.