Schülersprecher sicher im Netz?

Am vergangenen Donnerstag trafen sich die Schülersprecher und Verbindungslehrer der Mittelschulen zu ihrer zweiten Aussprachetagung auf Landkreisebene in diesem Schuljahr an der Mittelschule Schöllnach. Nach einer kurzen Berichterstattung vom letzten Treffen auf Bezirksebene durch Landkreisschülersprecherin Viktoria Schedel und Verbindungslehrer-koordinatorin Petra Grübl stand für den Rest des Vormittags das Thema Sicherheit im Netz auf dem Programm. Ein Thema, das sich die Schülersprecher bei der ersten Tagung gewünscht hatten und das im Schulalltag immer wieder zu Konflikten führt. Referent Günther Nebel verwies dazu auf das Problem von Cybermobbing und machte auf die vielen Gefahren im Umgang mit Handy und Computer aufmerksam. In einem kurzweiligen Vortrag zeigte er auf, wie wichtig unter anderem die Verwendung eines Passwortmanagers, das Anlegen eines gesonderten Benutzerkontos sowie regelmäßige Softwareupdates sind. Generell empfahl Polizeihauptkommissar Nebel einen vorsichtigen und vernünftigen Umgang mit sensiblen Daten, um sich vor Missbrauch zu schützen. Er verwies dabei an Hand von anschaulichen Beispielen auf Fallen, die im Internet auf die Nutzer lauern und gab zahlreiche Sicherheitstipps, diese zu minimieren. Die Fülle an Informationen zu verdauen und an die Schüler und Lehrer an den einzelnen Mittelschulen weiterzugeben heißt nun die sicherlich nicht leichte Aufgabe für die Schülersprecher bzw. Verbindungslehrer.