"Hallo Auto" an der Mittelschule Schöllnach

 Im Rahmen der Verkehrserziehung der 5. und 6. Jahrgangsstufe führte die Mittelschule Schöllnach das Programm „Hallo Auto“ von ADAC und Michelin durch.

Dieses Programm trägt wesentlich dazu bei, Schülerinnen und Schülern kritische Situationen im alltäglichen Straßenverkehr zu verdeutlichen. Sie sollen Unfallgefahren erkennen und durch vorausschauendes Handeln richtig reagieren.

In zwei Schulstunden hatten die Schüler die Gelegenheit, mit der ausgebildeten Moderatorin des ADAC Frau Bettina Reitmeir und ihren Klassenlehrerinnen Frau Maria HacklFrau Julia Fuchs und Frau Christine Meindl reale Verkehrssituationen handlungsorientiert zu erleben. Die Kinder lernten v. a. durch praktische Übungen und Demonstrationen. Sie erlebten den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg, auch in Abhängigkeit von verschiedenen Fahrbahnzuständen. So können sie in Zukunft den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einschätzen. Sie lernten auch die Gefahr der Ablenkung durch Smartphone und Kopfhörer kennen. Als Mitfahrer im ADAC Aktionsauto wurde ihnen bei einer Vollbremsung die lebensrettende Bedeutung der ordnungsgemäßen Sicherung bewusst.

 

Die Aktion wurde dankenswerterweise vom Bauhof und der Feuerwehr der Marktgemeinde Schöllnach unterstützt.