Aktuelles


Mittelschüler besuchen Rosenium

Gleich den ersten Tag nach den Herbstferien nutzten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Mittelschule Schöllnach, um den Bewohnern des Roseniums Schöllnach eine Freude zu bereiten. Im Fach Soziales wurden dazu zunächst verschiedene Kuchen und Torten gebacken, die die Schüler zusammen mit Fachoberlehrerin Franziska Schon-Müller ins Rosenium brachten. Dort wurden sie bereits vom Leiter der Einrichtung Harald Vogl und Resi Brunner vom Beschäftigungsteam in Empfang genommen, die sich freuten, dass sich die Schüler an diesem Nachmittag Zeit nahmen, um den Senioren Kaffee und Kuchen anzubieten. Nach anfänglicher Zurückhaltung kamen die Jugendlichen mit den alten Menschen schnell ins Gespräch und gemeinsam sangen alle sogar ein Geburtstagsständchen für eine der Bewohnerinnen. Der Nachmittag war sowohl für die Jugendlichen als auch für die Senioren eine willkommene Abwechslung zum Alltag. 

Handwerkertag an der Mittelschule

 

Auch in diesem Schuljahr bekamen die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der MS Schöllnach und des Förderzentrums Schöllnach-Osterhofen die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeitswelt der Handwerker zu bekommen und ihr handwerkliches Geschick unter Beweis zu stellen. 

 

In den drei Bereichen Holz, Farbe und Elektro konnten sie zusammen mit Diplom-Ingenieur Thomas Hierbeck, Malermeister Alexander Wilhelm und Elektrotechnikermeister Klaus Kerscher Werkstücke herstellen und fachspezifische Arbeitsweisen kennen lernen.

Viel Freude hatten die Schüler, als sie am Ende ihre selbst gebauten Tabletboards, ihre kreativ bemalten Schatztruhen sowie ihre selbst zusammengelöteten „Kusstester“ präsentieren und anschließend mit nach Hause nehmen konnten.

 

Ein großer Dank geht an die Handwerksmeister und das Team vom Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT, die auch heuer wieder den Handwerkertag der 6. Klassen vorbereitet und für die Schüler zu einem lehr- und abwechslungsreichen Unterrichtserlebnis gemacht haben.

Betriebserkundung auf dem "Schuster-Hof"

Sichtlich Spaß hatten die Schüler der 8. Klasse der Mittelschule Schöllnach bei ihrer Betriebserkundung auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Schuster in Gunzing. Nach einer sehr informativen Führung durch den groß dimensionierten Maschinenfuhrpark traf man schließlich im Kuhstall nochmals auf die aktuell modernste Technik. Hier werden die Kühe nicht mehr von Hand gemolken, sondern per „AMS“ (automatisches Melksystemsystem). Dies war natürlich das Highlight der Kinder. Nicht nur der alleinige Anblick einer voll ausgewachsenen, 750 Kilo schweren Milchkuh, sondern die Kombination mit der ausgefeilten Technik brachte die sonst so lässigen Schüler zum Staunen. Auch die Kälber werden über einen Tränkeautomaten voll automatisch mit einer Mischung aus Milchpulver und Wasser versorgt. 

Als Abschluss wurde vom Betriebsleiter Johann Schuster ein kurzer Überblick über den Betriebsspiegel gegeben und außerdem vom Betriebsleiter Ehepaar einige interessante Dinge aus dem Tagesablauf geschildert. Einen kurzen, allgemeinen Bericht über die aktuelle Lage der Landwirtschaft gab der ebenfalls anwesende Kreisobmann des BBV Michael Klampfl.

 

Recht herzlich möchte sich hier nochmals die gesamte Klasse 8a der Mittelschule Schöllnach bei der Familie Schuster für ihre freundliche Führung und die leckeren Butterbrezen bedanken. 

Landkreisschülersprecher der Mittelschulen neu gewählt

Wie seit mehreren Jahren üblich, trafen sich die Schülersprecher sowie die Verbindungslehrer aller Mittelschulen im Landkreis Deggendorf kurz nach Beginn des neuen Schuljahres an der Mittelschule Schöllnach, um den neuen Landkreisschülersprecher zu wählen.

Nach einer kurzen Kennenlernrunde stellten die einzelnen Schülersprecher sich und ihre jeweilige Schule in einer kurzen Präsentation vor. Sie erhielten dann bei einem gemeinsamen Frühstück die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen. Im Anschluss gab Verbindungslehrerkoordinatorin Petra Grübl, die zu der Veranstaltung geladen hatte und durch den Vormittag führte, einen kurzen Überblick über die Aufgaben und Herausforderungen, die den künftigen Landkreisschülersprecher auf Bezirksebene erwarten. Anschließend bekamen die Schülersprecher bei gemeinsamen Spielen bzw. bei einem Gesprächskreis am runden Tisch die Gelegenheit, sich vorzustellen und für das Amt zu bewerben. Bei der anschließenden Wahl setzte sich Luca Stieglmeier von der Mittelschule Metten knapp vor Sina Reinhart von der Mittelschule Schöllnach durch. Er wird nun die Interessen der Deggendorfer Mittelschüler auf Bezirksebene vertreten.

Die Verbindungslehrer und Schülersprecher aller Mittelschulen mit den beiden gewählten Landkreisschülersprechern Luca Stieglmeier (sitzend 2. v. re.) und Sina Reinhart (sitzend 2. v. li.)

1. Wandertag 2018/19

Dießenstein - Schneidermühle - Schrottenbaummühle

 

Die Mittelschule Schöllnach nutzte das schöne Wetter der ersten Schulwoche, um mit allen Klassen gemeinsam zu wandern. Bei herrlichem Wetter führte der Weg von Dießenstein ausgehend zur Schneidermühle und entlang der malerischen Ilz weiter bis zur Schrottenbaummühle. Dort konnten sich Schüler sowie Lehrer auf der Sonnenterrasse stärken, bevor es mit dem Bus zurück zur Schule ging. Der Wandertag bot eine gute Gelegenheit, nach den langen Ferien Neuigkeiten auszutauschen und neue Mitschüler kennen zu lernen.

Die Schulfamilie begrüßt Neuzugänge

 

Bei herrlichem Wetter wurden die Fünftklässler im sonnigen Innenhof der Mittelschule Schöllnach am ersten Schultag des Schuljahres 2018/19 vorgestellt und in die Schulfamilie aufgenommen. 

 

Nachdem Klassenleiterin Marlies Hackl und Schulleiterin Petra Grübl die Neuankömmlinge in der Aula begrüßt hatten, versammelte sich die Schulfamilie im Innenhof der Schule. Dort erfolgte der Anpfiff des Schuljahres 2018/19 durch die Schulleitung. Auch Bürgermeister Alois Oswald ließ es sich nicht nehmen, der versammelten Schulfamilie die besten Wünsche fürs neue Schuljahr zu überbringen. Anschließend wurden die Fünftklässler einzeln vorgestellt und bekamen einen Wunschballon, auf dem sie ihren Wunsch für das kommende Schuljahr eintragen durften. Auch für die übrigen Klassen und das Lehrerkollegium wurden Wunschballons vorbereitet, die dann alle gemeinsam abgeschickt wurden.

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass möglichst alle abgeschickten Wünsche in den nächsten Wochen und Monaten in Erfüllung gehen.

 

Auf ein erfolgreiches Schuljahr 2018/19!!!